Samuel J. Herman USA

Samuel J. Herman

Geboren 1936 in Mexico City, 1942 zieht die Familie in die USA. Herman dient in der US Navy und studiert an der University of Wisconsin, wo er ein Glas-Seminar bei Harvey Littleton besucht.

Abschluss 1965 als Master of Fine Arts in Sculpture and Glass.

Weiterführung des Studiums in Edinburgh (Schottland) am Royal College of Art. Sam Herman macht die Studenten mit der Studioglas Bewegung bekannt, baut einen Studioglas-Ofen und leitet die Glas-Abteilung bis 1974. 1969 gründet Herman die Institution „The Glasshouse“ in Covent Garden, London, eine Glas-Werkstatt, in der Studenten arbeiten und ihre Werke verkaufen konnten.

In den siebziger Jahren arbeitet er auch als Designer für die Glashütte Val Saint Lambert, Belgien.

1974-1979 verbringt Herman in Aidelaide, Australien, wo er für die Jam Factory ein Glas-Workshop einrichtet. 1979 kehrt er nach Grossbritanien zurück, richtet in London ein eigenes Glas-Studio ein und konzentriert sich die nächsten fünf Jahre auf seine Arbeit als Glaskünstler. 1984 beginnt er mit dem Bau eines Hauses und Studios in Mallorca. Er teilt fortan seine Zeit zwischen Mallorca und London ein, beginnt auch zu Malen undSkulputuren zu schaffen.

Museen mit Werken von Sam Herman:

New York: Corning Museum of Glass, Metropolitan Museum;  London: Victoria and Albert Museum;  Schottland: Royal Scottish Museum in Edinburgh, Glasgow Museum,

Aberdeen Museum;  Australien: National Gallery of Victoria;  Deutschland: Glasmuseum Hentrich, Düsseldorf, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Glasmuseum Frauenau

Unser Exponat stammt aus der Ausstellung im Victoria and Albert Museum London 1971

Tagged , , , , ,
%d Bloggern gefällt das: